Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Informationstag zum Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin

Zahlreiche Interessierte informierten sich über die Ausbildung zum Landwirt

Am Samstag, den 21.11. fand am landwirtschaftlichen Betrieb Georg Guttenberger in Niederhofen/Pilsach die Informationsveranstaltung für die zukünftigen Schüler des BGJ-Agrarwirtschaft statt. Herr Leit. Forstdirektor Harald Gebhardt vom Amt für Landwirtschaft und Forsten und Herr OStD Albert Hierl vom BSZ-Neumarkt begrüßten die zahlreich erschienenen Schüler mit ihren Eltern.

Herr Georg Guttenberger, der seit Jahren auch nebenberufliche Lehrkraft für den Fachpraxistag der BGJ-Schüler ist, erklärte seinen Betrieb sowie die in Kooperation mit Herrn Matthias Kraus betriebene Biogasanlage.

Im Anschluss an die Betriebsvorstellung sprach der BGJ-Schüler Georg Urban aus Litzlohe über die Ausbildung. Er betonte dabei, dass die richtige Einstellung und die Liebe zum Beruf entscheidend sein sollten. Er wies auch darauf hin, dass sich die jungen Leute rechtzeigig um einen guten Ausbildungsplatz (nach dem BGJ) umschauen sollten.

Der Leiter des BGJ Agrar, Herr StD Walter Janka und Bildungsberater LA Hermann Bolz stellten den genauen Ablauf der Ausbildung vor. Jeder, der Interesse an dem Beruf hat, ist herzlich willkommen und jeder wird sicherlich auch nach seiner Ausbildung einen sicheren, zukunftsfähigen Arbeitsplatz finden, denn Landwirte können sich vielfältig fortbilden und sind auch außerhalb der Landwirtschaft gefragt Arbeitskräfte.

Eine Anmeldung zum BGJ kann ab sofort über die Homepage der Berufsschule erfolgen.

Drucken E-Mail

11. Ausbildungsmesse am 14.10.2015

Am Mittwoch war es wieder soweit!

Am Beruflichen Schulzentrum wurde die Aula mit den angrenzenden Werkstätten kurzerhand zum Messebereich umfunktioniert und die insgesamt 11. Ausbildungsmesse eröffnet.

Interessierte konnten sich an über 50 Ständen einen Einblick in die angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten machen. Eindrücke von diesem Tag in Bildern:

  • 5DM36024
  • 5DM36048
  • 5DM36092
  • 5DM36118
  • 5DM36122
  • 5DM36127
  • 5DM36129
  • 5DM36176
  • 5DM36188
  • 5DM36191
  • 5DM36192
  • 5DM36194
  • 5DM36205
  • 5DM36213
  • 5DM36222
  • 5DM36225
  • 5DM36244
  • 5DM36252
  • 5DM36268
  • 5DM36296
  • 7D__3537
  • 7D__3541
  • 7D__3552
  • Ausbildungsmesse

 

 

 

Drucken E-Mail

"Grüne Insel" auf der 11. Ausbildungsmesse

Landwirtinnen und Landwirte gewährten zur 11. Ausbildungsmesse Einblick in ihren zukünftigen Beruf

Unterstützt durch den Bildungsberater Herrn Hermann Bolz vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf, erklärten die Schüler des Berufsgrundschuljahres Agrar, wie ein moderner, praxisorientierter Unterricht aussieht, welche "Grüne Berufe" es insgesamt gibt und wo es Weiterbildungsmöglichkeiten gibt. Die meisten Besucher waren überrascht vom großen Angebot und der Nachfrage nach Fachkräften aus der Grünen Branche.

Drucken E-Mail

469 Schüler verabschieden sich vom Beruflichen Schulzentrum Neumarkt

Zum Schuljahresende haben am 31.07.2015 angehende Bautechniker, Bürokaufleute, Verwaltungskräfte, Maurer und weitere Berufe ihre Zeugnisse erhalten. Die Besten wurden zudem mit zusätzlichen Preisen und finanzellen Zuschüssen belohnt.

Schulleiter Albert Hierl begrüßte neben den Absolventen auch Landrat Willibald Gailler, Johann Lang (Vertreter IHK-Gremium) sowie Johann Fröhler und Robert Hummel von der Schlagmann-Endmüller-Stiftung. Gemeinsam überreichten diese die Preise und Auszeichnungen an die Besten der Abschlussschüler.

  • 5DM30007
  • 5DM30008
  • 5DM30014
  • 5DM30044
  • 5DM30063
  • 5DM30067
  • 5DM30073
  • 5DM30096
  • 5DM30136
  • 5DM30175
  • 5DM30186
  • 5DM30198
  • 5DM30233

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Soziales Engagement der Schüler/innen des Beruflichen Schulzentrums

Tolles Ergebnis zum Schuljahresende

Bereits seit vielen Jahren unterstützt die Schulfamilie des Beruflichen Schulzentrums das Kinderhospiz im Allgäu durch Geldspenden.
Durch unterschiedliche Spendenaktionen kommen so jedes Jahr mehr als 2.000,00 EUR zusammen. In diesem Jahr waren es sogar 2.400,00 EUR.

Spendenbergabeweb

Dabei wurde ein Teil des Erlöses des von der Schülermitverwaltung organisierten Weihnachtsbasars an das Kinderhospiz gespendet.
Daneben sammelten die Schüler/innen während des Jahres in ihren eigenen Reihen auf Initiative des Fachbereichs Religion unter Leitung von Herrn Rupp und Herrn Kölbl einen beachtlichen Betrag.
In den letzten heißen Schulwochen ging der Erlös eines Eisverkaufs, organisiert von Frau Doris Ernsberger an das Hospiz im Allgäu. Dabei verkauften Schüler/innen der Klasse WEH 10 c an 2 Tagen Eis in den Klassen und konnten so einen Reinerlös von 400,00 EUR erzielen. Auch die Lehrkräfte ließen sich in der Schlusskonferenz, in der Vorfreude auf die unterrichtsfreie Zeit, nicht lange bitten das Hospiz zu unterstützen.

Gleichberechtigt steht aber neben dem finanziell Notwendigen, die inhaltliche Arbeit zu diesem Thema.
In den Klassen werden deshalb im Religions- bzw. Ethikunterricht die Inhalte der Kinderhospizarbeit thematisiert. Dort erfahren die Schüler/innen auch, dass betroffene Familien bzw. Alleinerziehende auf Dauer unterstützt werden müssen, denn es lässt sich nicht alles durch Kranken- und Pflegeversicherung finanzieren.
Ziel der Öffentlichkeitsarbeit des Hospizes ist es, eine Akzeptanz in der Gesellschaft für Familien bzw. Alleinerziehende zu schaffen, die oft anders „funktionieren" müssen als Familien mit gesunden Kindern. Es ist für die Betroffenen sehr unterstützend zu wissen, dass viele Menschen an diesem wichtigen und menschlichen Projekt mitdenken und mitarbeiten.

Eisaktion2015web

Weihnachtsmarkt2014web

 

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Übertritt an die Wirtschaftsschule

Für Informationen zum Übertritt folgen Sie bitte diesem LINK:

https://t1p.de/uebertrittnm (Youtube-Kanal der Schulberatung)

Das Video zum Übertritt an die Wirtschaftsschule Neumarkt mit weiteren Informationen zur Wirtschaftsschule können Sie hier sehen:

Informationen zur Wirtschaftsschule (YouTube-Video)

Projekt „Nachhaltiger Umgang mit Plastik“

Dass Plastik oftmals ein Problem in unserer heutigen Gesellschaft darstellt, wissen die meisten. Aber wie viele setzen sich ernsthaft mit diesem Thema auseinander? Dabei möchten wir dir einen kleinen Anstoß geben und dir ein bisschen unter die Arme greifen! Wir, die Klasse GAH10b, möchten im Rahmen eines Projekts mit unserer Deutschlehrerin Frau Kurz einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Plastik leisten. Wir haben uns zum einen vorgenommen, uns erst einmal bewusst zu machen, wie sehr Plastikverpackungen der Umwelt schaden und die Zukunft unseres Planeten gefährden. Ein weiteres Projektziel ist das Sammeln von Informationen über den Zustand der Meere, sowie eine Analyse des rapiden Anstiegs des Verpackungsmülls und seinem Weg in die Weltmeere. Jetzt fragst du dich vielleicht, was dir die theoretischen Fakten ohne konkrete und praktische Lösungsansätze, wie man dem heutigen Verpackungswahnsinn begegnen könnte, bringen? Doch auch darüber möchten wir informieren und dir genügend Input liefern, damit wir nicht nur dich, sondern die Menschen grundsätzlich zu einem umweltgerechtem Verhalten bewegen können. Die Ergebnisse unseres Projekts kannst du nach und nach auf der Homepage der Schule oder auch auf unserem Blog finden. Viel Spaß beim Stöbern!

https://juliakurz.wixsite.com/plastikmuell/%C3%BCber-das-projekt?lang=de

Schul-Weihnachtsbaum in Corona-Zeiten

Alle Jahre wieder…

Unser Schul-Weihnachtsbaum steht im Eingangsbereich, geschmückt mit bunten Sternen und kleinen Engeln aus Papier, Kugeln und Weihnachtsgrüßen in unterschiedlichen Sprachen. Schülerinnen und Schüler der Klassen JBV 10 und JBI 11b haben gebastelt und den Baum Anfang Dezember damit dekoriert. Bonbons hängen an der Tanne, bestimmt zum Verzehr, aber der Baum in der großen Aula wirkt verwaist. Das bunte Treiben der Schüler während der Pausen, der jährlich stattfindende Weihnachtsmarkt im Dezember, der uns allen das bevorstehende Fest greifbar machte und so manches kleine Geschenk für den Einkaufsmüden bereithielt - all das fehlt.Und so steht der Baum auch sinnbildlich für die außergewöhnliche Zeit, in der wir uns befinden: AHA- Regeln, Distanz-Unterricht, Shutdown noch vor Weihnachten. An unserem Schul-Weihnachtsbaum hängen Weihnachtsgrüße in verschiedenen Sprachen.

Ein Schüler hat geschrieben: „Frohe Weihnachten. Bleibt gesund!“

Eine Floskel, die man in normalen Zeiten mal so im Vorbeigehen sagt. Dieses Weihnachten aber ist alles anders.

Frohe Weihnachten und bleibt gesund - das wünschen wir allen.

  • K640_20201201_112755
  • K640_IMG-20201214-WA0001
  • K640_IMG-20201214-WA0002
  • K640_IMG-20201214-WA0004

Anschaffung eines Audi A4 als Schulungsfahrzeug

Mit Hilfe des aktuellen Haushalts des Landratamtes Neumarkt konnte zur Vervollständigung der Ausstattung der Kfz-Abteilung der Berufsschule ein neuer Audi A4 Avant TDI gekauft werden.
Für den Preis von 5.800,- € konnte ein nagelneues Vorserienfahrzeug aus der aktuellen Produktion angeschafft werden. Das Auto dient aber leider nur zu Schulungszwecken und darf nicht im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden. Der Common-Rail-Diesel hat ein Schaltgetriebe und ist mit den neuesten Sicherheits- und Assistenzsystemen ausgestattet. Für unterrichtliche Zwecke wird das Auto jetzt mit Messstellen, Beschriftungen und zuschaltbaren Fehlern versehen.
Ein herzlicher Dank ergeht an das Landratsamt Neumarkt für die Anschaffung des neuen Autos, sowie an die Fa. Bierschneider in Mühlhausen, die sich kostenlos um den Transport von Ingolstadt nach Neumarkt gekümmert hat.
Bereits Anfang des Jahres konnte ein BMW 330i als Spendenfahrzeug der BMW AG besorgt werden.
Durch die Verschiedenartigkeit der neuen Fahrzeuge in der Berufsschule können jetzt wieder alle Lerninhalte auf dem neuesten Stand der Technik geschult werden. Dazu zählen die Elektromobilität am Elektrofahrzeug, moderne Direkteinspritzer-Technologie am Ottomotor, neueste Common-Rail-Einspritzung am Dieselmotor, sowie Getriebetechnik am Schalt- und am Automatikgetriebe. Nicht zu vergessen sind auch die aktuellen Fahrerassistenzsysteme und die Infotainmentausstattung der neuen Fahrzeuge.
Das Arbeiten an neuesten Fahrzeugtypen steigert die Motivation der Schüler und unterstreicht den Anspruch der Berufsschule auf dem neuesten Stand der Technik zu sein.

Anwesende am Tag der Übergabe:
Willibald Gailler, Landrat
Albert Hierl, Schulleiter
Ralf Becker, Abteilungsleiter Metalltechnik 1
André Seitz, Fachlehrer in der Kfz-Abteilung
Schüler der Klasse MKM 12a

7D 8156

Übertritt an die Wirtschaftsschule

Für Informationen zum Übertritt folgen Sie bitte diesem LINK:

https://t1p.de/uebertrittnm (Youtube-Kanal der Schulberatung)

Das Video zum Übertritt an die Wirtschaftsschule Neumarkt mit weiteren Informationen zur Wirtschaftsschule können Sie hier sehen:

Informationen zur Wirtschaftsschule (YouTube-Video)

Abschlussprüfungen an der Staatlichen Technikerschule Neumarkt

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit – am Ende ihrer zweijährigen Ausbildung absolvierten die Studenten der Staatlichen Technikerschule Neumarkt die schriftlichen Abschlussprüfungen. Für die Fachrichtung Bautechnik – Energiesparendes Bauen ist es bereits der siebte Prüfungsjahrgang, für die Fachrichtung Elektrotechnik – Smart Energy der dritte Durchlauf.
Eindrücke von der Feier in Bildern:
 

  • 5DM34451
  • 5DM34461
  • 5DM34473
  • 5DM34474
  • 5DM34475
  • 5DM34480
  • 5DM34486
  • 5DM34489
  • 5DM34503
  • 5DM34513
  • 5DM34517
  • 5DM34526
  • 5DM34536
  • 5DM34540
  • 5DM34541
  • 5DM34543
  • 5DM34547
  • 5DM34549
  • 5DM34552
  • 5DM34555
  • 5DM34560
  • 5DM34573
  • 5DM34580
  • 5DM34588
  • 5DM34595
  • 5DM34604
  • 5DM34606

Weiterlesen ...

Abschlussprüfungen an der Staatlichen Technikerschule Neumarkt

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit – am Ende ihrer zweijährigen Ausbildung absolvierten die Studenten der Staatlichen Technikerschule Neumarkt die schriftlichen Abschlussprüfungen. Für die Fachrichtung Bautechnik – Energiesparendes Bauen ist es bereits der siebte Prüfungsjahrgang, für die Fachrichtung Elektrotechnik – Smart Energy der dritte Durchlauf.
Eindrücke von der Feier in Bildern:
 

  • 5DM34451
  • 5DM34461
  • 5DM34473
  • 5DM34474
  • 5DM34475
  • 5DM34480
  • 5DM34486
  • 5DM34489
  • 5DM34503
  • 5DM34513
  • 5DM34517
  • 5DM34526
  • 5DM34536
  • 5DM34540
  • 5DM34541
  • 5DM34543
  • 5DM34547
  • 5DM34549
  • 5DM34552
  • 5DM34555
  • 5DM34560
  • 5DM34573
  • 5DM34580
  • 5DM34588
  • 5DM34595
  • 5DM34604
  • 5DM34606

Weiterlesen ...

Freisprechungsfeier der Innung Oberpfalz

Ein bewegtes Schuljahr 2019/20 liegt hinter uns, Unterrichtsaufall und Unsicherheit ob Termine wie gewohnt stattfinden verunsicherte unsere Schüler. Mit einem gehörigen Maß an Disziplin und virtueller Prüfungsvorbereitung wurde auf die Veränderungen reagiert. Fähigkeiten, die sie für die Zukunft benötigen können.

Trotz der Pandemie wollte man auf die traditionellen Freisprechungen nicht verzichten. 15 junge Leuten haben Ihre Lehre abgeschlossen mit zum Teil hervorragenden Leistungen. Das beste Ergebnis erzielte Michaela Karg vom Ausbildungsbetrieb Markus Simon aus Parsberg.
DIEKaminkehrer
Landrat Gailer hob in seinem Grußwort die Bedeutung der dualen Ausbildung hervor. Auch ist er immer angetan von dem festlichen Rahmen, welcher hier in Mühlbach aufwartet. Allen voran die musikalische Umrahmung von Franziska Scheffler und Corinna Böh aus Regensburg.
Weitere Redner waren der 1. Bürgermeister der Stadt Dietfurt Bernd Meier, Außenstellenleiter Herr StD. Georg Setz, Obermeister Peter Wilhelm und Lehrlingswart Harald Hofmeister.
Alle gratulierten zu dem Erreichten und erinnerten an die vielen Möglichkeiten, die den jungen Kaminkehrern offen stünden.
Der traditionelle Schluck aus dem Zunftkrug, musste leider aus hygienischen Gründen entfallen.